Etiopathie

Etiopathie ist Funktionsmedizin.

Etiopathie ist eine vollwertige medizinische Disziplin, in der die manuelle diagnostische und therapeutische Vorgehensweise bei Funktionsstörungen im Mittelpunkt steht. Ziel der Etiopathie ist die Optimierung und Ökonomisierung der individuellen Bewegungs- und Leistungsfähigkeit.

Erreicht wird dies durch die Anwendung von manuellen Techniken unter Berücksichtigung der neurologischen Verbindungen und der faszialen Ketten, die unterschiedliche Körpergewebe (Muskeln, Sehnen, Organe, Knochen) miteinander verbinden. Dadurch entsteht ein umfassendes Therapiekonzept mit einem breiten Behandlungsspektrum.

Etiopathische Behandlungen leisten damit einen nachhaltigen Beitrag zur Gesundheitsvorsorge.

Zur aktuellen Rechtslage betreffend die Berufszulassung als Osteopathin/Osteopath in der Schweiz:
Mit Inkrafttreten des Gesundheitsberufegesetzes ist ein Masterabschluss in Osteopathie Voraussetzung für die Berufszulassung als Osteopathin/Osteopath in der Schweiz. Die Anerkennung von Masterabschlüssen, die im EU-Ausland erworben wurden, erfolgt künftig durch das Schweizerische Rote Kreuz nach Massgabe des Freizügigkeitsabkommens mit der EU.
Weitere Informationen:
Vereinigung akademischer OsteopathInnen: www.vaos.ch
ErfahrungsMedizinischen Register EMR: www.emr.ch

 

Info

Therapeuten
>>Daniel Piller
>>Peter Frutiger

Terminvereinbarung: 078 835 63 89 oder über das Kontaktformular